Prophylaxe_05

5. Die Zähne stärken

Stärken Sie Ihre Zähne mit Fluorid, zum Beispiel mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Fluorid beugt die Demineralisierung des Zahnschmelzes vor.


Prophylaxe_04

4. Auf Zucker verzichten

Verzichten Sie möglichst auf süße Limonaden, Chips, Kekse & Co., denn Bakterien lieben Zucker und Kohlenhydrate. Je mehr sie davon bekommen, je mehr schädigende Säuren produzieren sie.


Prophylaxe_03

3. Zungen-Pflege

Auf der Zunge fühlen sich zahnschädigende Bakterien pudelwohl, die auch für schlechten Atem sorgen können. Mit einem Zungenschaber entfernen Sie die Bakterien im Handumdrehen. Das funktioniert übrigens auch hervorragend mit einem Teelöffel.


Prophylaxe_02

2. Nicht vergessen: die Zwischenräume

Mit der Zahnbürste kommen Sie nicht zwischen die Zahnzwischenräumen. Mit Zahnseide oder Interdentalbürsten ist das hingegen gar kein Problem. Am besten einmal täglich.


Prophylaxe_01

1. Putzen zum richtigen Zeitpunkt

Putzen Sie regelmäßig morgens und abends die Zähne. Allerdings erst eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten, damit der Zahnschmelz nicht angegriffen wird.