Dank modernster Technologie haben wir heute die Möglichkeit, mit der digitalen Volumentomographie (DVT) dreidimensionale Aufnahmen vom Mundbereich unserer Patienten zu machen.

Mehr Einblick, weniger Strahlenbelastung

Das Besondere am 3D-Röntgenverfahren ist, dass durch die perfekte Bildqualität allerfeinste Details sichtbar werden, die wir sonst nicht erkennen könnten. Die 3D-Technik bietet neue Perspektiven und Einblicke in die Mundregion. Und noch besser: Die Strahlenbelastung ist sehr gering, und zwar 80 Prozent weniger als beim CT.

Vorteile des 3D-Röntgenverfahrens

  • Geringe Strahlenbelastung
  • Röntgenvorgang geschieht im Sitzen oder Stehen
  • Anschauliche Darstellung durch 3D-Bilder
  • Präzise Diagnose und Behandlungsplanung
  • Minimierung der Risiken bei einer OP
  • Schnelles und unkompliziertes Archivieren der Röntgendokumente
  • Zeitersparnis, denn Sie müssen wegen der CT nicht extra in eine radiologische Praxis oder ins Krankenhaus

Gut zu wissenMithilfe des 3D-Röntgenverfahrens erzeugen wir hochauflösende dreidimensionale Bilder Ihres Mundraums und können unsere Behandlung so perfekt auf Sie abstimmen.

3D-Röntgen - das Plus an Sicherheit

Die 3D-Technik bietet uns eine ganz neue Dimension der Diagnosesicherheit. Durch sie können wir chirurgische und implantologische Eingriffe genauer vorausplanen. Und auch in vielen anderen Bereichen ist das 3D-Röntgenverfahren die ideale Untersucherungsmethode, zum Beispiel für:

GUT ZU WISSEN


Die Strahlenbelastung ist beim 3D-Röntgen­verfahren 80 % geringer als beim CT.


Diagnose

3D-Röntgen ist das ideale Hilfsmittel bei Erst- und Kontrolluntersuchungen. Auch Entzündungsherde lassen sich damit zuverlässig auffinden. Weisheitszähne und andere verlagerte Zähne können damit exakt lokalisiert werden.

Planung und Kontrolle von Zahnersatz

Mit dem 3D-Röntgenverfahren können wir Ihre Zähne, den Knochen und die Wurzelfüllungen viel präziser beurteilen und so eine exaktere Langzeitprognose für Ihre Zähne treffen.

Wurzelfüllungen

Entzündete Wurzelspitzen und Besonderheiten des Wurzelkanalsystems können wir anhand der 3D-Technik schon vor der Behandlung erkennen und gezielt behandeln.

Zahnfleischerkrankungen

Wie es um den Abbau der Knochen rund um die Zahnwurzeln herum bestellt ist, können wir mit diesem Verfahren bestens erkennen und die Behandlung entsprechend planen.

Chirurgische Eingriffe

Nerven, Kieferhöhlen und Strukturen des Knochens können wir dank des 3D-Röntgenverfahrens bis ins kleinste Detail sehen. Bei operativen Eingriffen, z. B. beim Einsetzen von Implantaten oder der Entfernung von Weisheitszähnen, ist dies ein unschätzbarer Gewinn an Sicherheit.

Eingriffe und Untersuchungen im Kieferbereich

Besonders für die kieferorthopädische Planung ist die dreidimensionale Untersuchung von Vorteil. So können geplante Maßnahmen noch besser auf den Patienten abgestimmt werden. Auch in der Kiefergelenksdiagnostik und Funktionsdiagnosik können wir damit bessere Ergebnisse erzielen.

Sie haben Fragenrund um das Thema3-D-Röntgen?

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Beim 3-D-Röntgenverfahren wird ein sogenannter Digitaler Volumentomograph (DVT) eingesetzt. Der fertigt Röntgenaufnahmen an – wie Sie das von herkömmlichen Computertomografen kennen. Die Besonderheit am DVT ist, dass es um den gesamten Kieferbereich herumfährt und dabei sehr viele Einzelaufnahmen macht. Aus diesen Einzelaufnahmen wird am Computer ein dreidimensionales, hochauflösendes Bild des Schädels errechnet. Der Zahnarzt sieht darauf den Verlauf der Kiefer- und Gesichtsnerven, die Lagebeziehungen der Zähne zueinander, die Knochenbeschaffenheit sowie Zahn- und Kiefererkrankungen.

Ja, das stimmt. Die Strahlenbelastung ist 80 Prozent geringer als bei herkömmlichen Computertomografen. Das liegt daran, dass das DVT Röntgenbilder mit extrem kurzer Belichtungszeit erzeugt. Deswegen ist die Strahlendosis viel geringer.

Zum einen die viel geringere Strahlenbelastung, zum anderen die perfekte Bildqualität. Auf den 3-D-Bildern erkennt man sogar die allerkleinsten Details. Das ermöglicht eine präzise Diagnose und Behandlungsplanung.

Ihr Kontakt zu uns

Sie möchten mehr über das Thema 3D-Röntgen erfahren? Wir beraten Sie gern.