Unbeschwert wieder
im Leben.

Halitosis­behandlung

Für einen frischen Atem.

Mundgeruch oder im Fachjargon auch Halitosis genannt ist ein unangenehmer Atem, der vorwiegend in der Mundhöhle entsteht. Häufigste Ursache sind bakterielle Zungenbeläge, genauer gesagt: die Stoffwechselprodukte geruchsaktiver Bakterien.

Halitosis tritt gemäß internationalen wissenschaftlichen Studien in fast allen Ländern der Welt ähnlich häufig auf. Das zeigt, dass z.B. individuelle Ernährungsgewohnheiten als Ursache für Halitosis nicht in Frage kommen. Etwa 25% der Menschen leiden zu bestimmten Tageszeiten unter sozial inakzeptablem Mundgeruch, ältere Menschen sind häufiger betroffen als jüngere. Nur etwa 6% der Betroffenen leidet unter chronischem Mundgeruch. In etwa 90% der Fälle liegt die Ursache für Mundgeruch im Mundraum und hier größtenteils auf der Zunge.

Entgegen häufiger Annahmen sind Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Traktes bei weniger als einem von zehn Fällen für Mundgeruch verantwortlich, Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt sogar noch seltener. Im Rahmen der Halitosis-Sprechstunde soll die Ursache anhand ausführlicher Untersuchungen diagnostiziert und entsprechend therapiert werden. Durch eine an der Universität von West England erworbene Zertifizierung können wir Therapiemöglichkeiten entsprechend des aktuellen Wissenschaftsstandes anbieten.
Menü